Monumente in Rom

Rom begeistert mit vielen Monumenten, die seit der Antike erhalten geblieben sind. Einige sind nur mehr Ruinen, wie das Forum Romanum und das Kolosseum. Es gibt allerdings auch gut erhaltene Monumente, wie das Pantheon.

Ein spezielles Denkmal ist ganz sicher die Cestius-Pyramide. Auf den ersten Blick scheint sie nichts besonders sein. Sie erwarten sich eine große Pyramide, doch sogar aus kleiner Entfernung sieht sie recht klein aus. Dennoch ist sie definitiv etwas ganz besonderes. Wie viele Pyramiden kennen Sie, die sich in Europa befinden? Künstler konnten früher nicht einfach nach Ägypten reisen, um die ägyptischen Pyramiden als Vorbild für ihre Gemälde zu benutzen. Die Cestius-Pyramide in Rom war da schon viel einfacher zu erreichen.

Kolosseum am abend

Kolosseum
Das Kolosseum ist ein Amphitheater, das ursprünglich verwendet wurde, um Spiele abzuhalten. Üblich waren Kämpfe zwischen Tieren, zwischen Mensch und Tier und zwischen Menschen. Neben den blutigen Kämpfen gab es auch Aufführungen von Akrobaten, Flötenspielern und anderen Künstlern. Weiterlesen

Pantheon
Das ursprüngliche Pantheon wurde im Jahr 27 v.Chr. erbaut. Im Jahr 80 n.Chr. tobte ein großes Feuer in Rom, welches unter anderem das Pantheon zerstörte. Zwischen 118 und 125 n.Chr. wurde das Pantheon im Auftrag von Kaiser Hadrian wieder aufgebaut. Weiterlesen

Circus Maximus
Der Circus Maximus war früher die größte Rennstrecke für Wagenrennen in Rom. Das Stadion lag zwischen den Hügeln Palatin und Aventin. Bevor der Circus Maximus erbaut wurde, fand an dieser Stelle während eines Pferderennens der Raub der Sabinerinnen statt. Weiterlesen

Trajansmärkte
Die Trajansmärkte sind ein Ruinenkomplex, der gegenüber dem Kolosseum, in der Via dei Fori Imperiali, liegt. Er wurde auf dem Quirinal (einem der sieben Hügel von Rom) erbaut. Der Komplex ist ein gutes Beispiel für antike Architektur. Weiterlesen

Foto Trajansmärkte von dach Victor Emmanuelle

Cestius-Pyramide
Die ägyptischen Pyramiden sind so unglaublich groß, dass Sie Ihre Augen gar nicht mehr von ihnen abwenden können. Im Gegensatz dazu steht die Cestius-Pyramide in Rom. Sie ist bei weitem nicht so groß, wie die Pyramiden von Ägypten.

Spanische Treppe
Die Spanische Treppe ist einer der bekannten Orte, an dem sich ganz Rom trifft. Sowohl Touristen als auch Römer sitzen gerne auf dieser Treppe und genießen die Atmosphäre. Die Treppe wurde von Alessandro Specchi und Francesco de Sanctis im Jahr 1721 entworfen.Weiterlesen

Forum Romanum
Das Gebiet in dem sich das Forum Romanum befindet, war früher ein sumpfiges Tal, welches für Beerdigungen genutzt wurde. Nach der Zeit, in der sich in diesem Tal ein Friedhof befand, entstand dort ein Markt, an dem Dorfbewohner der nahe gelegenen Dörfer handelten.

Caracalla-Thermen
Die Caracalla-Thermen sind die zweitgrößten Thermalbäder Roms, wo früher häufig private Badhäuser gebaut wurden. Für das allgemeine Publikum gab es öffentliche Badhäuser. Diese standen allen offen – egal ob arm, reich, männlich, weiblich, jung oder alt.

Domus Aurea
Im Jahr 64 n.Chr. tobte in Rom ein großes Feuer. Es wird angenommen, dass dieses Feuer von Nero, dem damaligen Kaiser, gelegt worden war, wobei es allerdings keine Beweise dafür gibt. Nero eignete sich danach ein Stück Land an, das vom Feuer freigelegt worden war.

Largo di Torre Argentina
Der Largo di Torre Argentina ist ein Platz des antiken Roms, welcher sich im Campus Martius befindet. Er blieb der Öffentlichkeit lange verborgen. Anfang des 20. Jahrhunderts fanden Grabungen für ein großes Infrastruktur-Projekt statt, während denen der Platz entdeckt wurde.

Katakomben
Die Katakomben sind der unterirdische Friedhof, in dem die Römer früher ihre Toten begruben. Die Christen begruben ihre Toten, nachdem diese einbalsamiert und in Tücher eingewickelt wurden. Die restlichen Römer bevorzugten die Kremierung, wobei die Asche in einer Urne aufbewahrt wurde.

Carcer Tullianus
Der Carcer Tullianus wird heute nicht mehr genutzt. Früher wurden dort Gefangene gefoltert, stranguliert und ohne Nahrung sich selbst überlassen. Das Gefängnis befindet sich am Rand des Forum Romanum. Es verfügte über einen Zugang zum Abwasserkanal, über welchen Leichen in den Tiber transportiert wurden.

Carcer Tullianus

Ara Pacis Augustae
Der Ara Pacis Augustae ist ein Friedensaltar, der für Kaiser Augustus in Auftrag des Senats erbaut wurde. Wie der Name sagt, ist der Altar ein Symbol für den Frieden. Als Augustus aus Spanien und Gallien nach Rom zurückkehrte, feierten die Römer auf diese Art den Frieden.

Augustusmausoleum
Das Augustusmausoleum ist ein Hügel, der für Augustus und Mitglieder seiner Familie erbaut wurde. Der Hügel ist zylindrisch und besteht aus vier verschiedenen Schichten. Der innere Kreis wurde als zentrales Beerdigungsbecken verwenden. Weiterlesen…