Kolosseum

Das Kolosseum ist ein antikes Amphitheater, in welchem ursprünglich Spiele stattfanden. Üblich waren Kämpfe zwischen Tieren, zwischen Mensch und Tier und zwischen Menschen. Neben den blutigen Kämpfen gab es auch Aufführungen von Akrobaten, Flötenspielern und anderen Künstlern.

Die blutigen Spiele wurden im Jahr 404 n.Chr. von Kaiser Honorius verboten.

Heute ist das Kolosseum eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Roms. Es ist ein wahrhaft stattliches Monument, das zu den neuen sieben Weltwundern gehört.

Kolosseum in Rom - Aussenseite

Geschichte

Während der Flavischen Dynastie zwischen 69-96 n.Chr. wurde das Flavische Amphitheater (wie das Kolosseum auch genannt wird) von Kaiser Vespasian erbaut. Das Theater wurde für verschiedene Spiele verwendet, wobei während dieser blutigen Spiele tausende von Menschen und Tieren getötet wurden. Im fünften Jahrhundert nach Christus verfiel das Theater – genau wie der Rest von Rom. Es wurde von Barbaren geplündert und durch Naturkatastrophen beschädigt. Das Kolosseum wurde im Mittelalter zu einem Steinbruch. Jeder, der ein Haus bauen wollte, bediente sich an den Steinen des Kolosseums. So wurde unter anderem der Petersdom mit Steinen des Kolosseums erbaut.

Als Papst Benedikt XIV. das Kolosseum im 18. Jahrhundert zu einer geweihten Stätte erklärte, hörten die Plünderungen auf. Papst Pius VII. ließ später die Außenwände stützen. Diese Arbeit wurde von späteren Päpsten fortgesetzt.

Kolosseum in Rom inwendig

Abmessungen

  • Umfang: über 520 Meter
  • Die Fassade ist fast 50 Meter hoch.
  • Breite: 155 Meter
  • Länge: 188 Meter
  • Es gibt 80 Eingänge
  • Das Fundament besteht aus Beton, Ziegelsteinen und Tuffstein.
  • Im Kolosseum fanden über 50.000 Besucher Platz.
  • Der ursprünglich Boden war ein Sandboden, er wurde später durch einen Holzboden ersetzt.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Kolosseums

Nehmen Sie die U-Bahn und steigen Sie bei der Haltestelle Colosseo (Kolosseum) aus, um einen schönen Spaziergang in der Umgebung des Kolosseums unternehmen. In der Nähe des Kolosseums befinden sich einige andere berühmte Sehenswürdigkeiten. Verpassen Sie diese nicht, wenn Sie sich in der Gegend befinden!

Die Basilica San Clemente gibt Ihnen einen guten Überblick über die Geschichte Roms, da sie in Schichten erbaut wurde. Jedes Mal, wenn eine neue Kirche erbaut wurde, wurde sie auf den Ruinen der alten Kirche platziert.

In der Nähe des Kolosseums befinden sich auch die Ruinen des Forum Romanum, dem Zentrum des antiken Roms, und die Ruinen der Trajansmärkte. Dabei handelt es sich um einen antiken Einkaufs- und Bürokomplex. In den Kapitolinischen Museen können Sie archäologische Ausgrabungen bewundern.

Wussten Sie?

Der Palast Domus Aurea befindet sich teilweise unter dem Kolosseum. Domus Aurea wurde von Kaiser Nero erbaut, welcher sich während seiner Herrschaft keiner großen Beliebtheit beim Volk erfreute. Nach seinem Tod wurden über dem Domus Aurea einige Gebäude für das Volk erbaut.

Öffnungszeiten

Das Kolosseum ist im Winter täglich von 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet. Im Sommer können Sie das Kolosseum täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr besuchen.

Eintrittspreis

Normalpreis € 11,00

Karte Rom

Auch Interessant

Circus Maximus
Der Circus Maximus war früher die größte Rennstrecke für Wagenrennen in Rom. Das Stadion lag zwischen den Hügeln Palatin und Aventin. Bevor der Circus Maximus erbaut wurde, fand an dieser Stelle während eines Pferderennens der Raub der Sabinerinnen fest statt.mehr lesen…
Vatikanische Museen
Vatikanische Museen Die Vatikanischen Museen begannen zwischen 1503 und 1513 eine Kollektion von Statuen von Papst Julius II. Die Kollektion der Vatikanischen Museen ist sehr vielfältig. Sie finden unter anderem Artefakte aus dem alten Ägypten im ägyptischen Museum, eine Sammlung von Wandteppichen und Inschriften aus jüdischen Friedhöfen des alten Roms. mehr lesen…